Zum Hauptinhalt springen
Familiencoach Kinderängste

Gesprächsangebote

Möglicherweise haben Sie bei Ihrem Kind Belastungsreaktionen beobachtet oder von anderen Personen gehört, dass etwas vorgefallen ist. Sie vermuten dementsprechend, dass Ihr Kind belastet sein könnte. Dann können Sie Ihrem Kind ein Gesprächsangebot machen.

Hierbei ist wichtig, dass Sie ein offenes Angebot zum Gespräch machen. Ihr Kind sollte zudem nicht das Gefühl haben, dass Sie es befragen oder ausfragen. Wenn Ihr Kind das Gespräch ablehnt, dann sollten Sie dies akzeptieren. In dem Fall machen Sie zu einem anderen Zeitpunkt ein neues oder ein weiteres Gesprächsangebot.

Sofias Erfahrung mit ihrer Tochter Ava

Letztens hatte ich das Gefühl, dass Ava etwas Belastendes erlebt hat. Ich habe also einen ruhigen Moment abgewartet und zu ihr gesagt: „Mir ist aufgefallen, dass du in letzter Zeit nicht mehr viel unternimmst. Gibt es einen Grund hierfür?" Ava hat „Ja“ gemurmelt. Aber dann wollte sie nicht mehr weitersprechen. Das habe ich akzeptiert. Am nächsten Tag habe ich nochmal vorsichtig nachgehört. Da hat sie mir alles erzählt. Das hat ihr sehr gutgetan.